La Fed pensa che il Bitcoin non sia niente di nuovo – Parlare di perdere il punto

Gli economisti della Federal Reserve di New York hanno detto all’inizio della settimana che il Bitcoin era proprio come il Fiat e qualsiasi suo aspetto rivoluzionario, e il parlare di una nuova forma di denaro, era esagerato e sbagliato. Non sorprende che ciò abbia attirato l’attenzione e l’ira della comunità dei cripto-moneta, così come di uno dei suoi maggiori detrattori, Peter Schiff.

Michael Lee e Antoine Martin, economisti della Federal Reserve di New York, hanno pubblicato giovedì un post sul blog intitolato „Bitcoin non è un nuovo tipo di denaro“.

Una linea di scelta era „Bitcoin Billionaire può essere il denaro, ma non è un nuovo tipo di denaro“, hanno detto. L’argomento principale che stavano facendo capire era che il denaro fiat è un oggetto intrinsecamente privo di valore che trae il suo valore e il suo valore dalla base che le persone che lo usano gli infondono un certo valore.

Questo argomento può certamente essere esteso al Bitcoin, poiché anch’esso non ha alcun valore intrinseco se non quello che gli viene attribuito dall’intero mercato. Ma agli economisti manca molto del punto. L’idea di scambiare gettoni di valore che non hanno un vero valore per beni e servizi va avanti da anni e anni.

L’argomento è che il Bitcoin è lo stesso, e che non è niente di nuovo.

„La storia fornisce lezioni su cosa fa un buon denaro e su cosa fa un buon meccanismo di trasferimento“, è stato scritto. „Queste lezioni potrebbero aiutare le crittocittà ad evolvere in un modo che le renda più utili“.

Manca il punto

L’osservazione degli economisti che collegano Bitcoin al fiat e che contengono alcuni degli aspetti del denaro fiat così come lo conosciamo oggi è davvero evidente. Ma filosoficamente, lo scambio di qualsiasi cosa in cambio di qualsiasi altra cosa, tornando al baratto, può avere lo stesso argomento.

Anche l’oro, l’antitesi del fiat, ha un valore solo perché gli viene dato un valore dalle persone, e se viene usato in una transazione, può anche essere paragonato al fiat. Ma è qui che la gente – come Peter Schiff – che ha usato questo argomento della New York Fed in un tweet contro la Bitcoin, indicherebbe anche la scarsità dell’oro.

Tuttavia, l’oro è scarso come lo conosciamo attualmente. L’oro ha una fornitura sconosciuta, e la sua fornitura potrebbe ancora essere sfruttata in un secondo momento, o quando arriverà una nuova tecnologia. Se, per esempio, si trovasse improvvisamente una meteora che fosse oro massiccio e la tecnologia ci permettesse di estrarlo a tonnellate, quanta scarsità e quanto valore avrebbe l’oro?

D’altro canto, la Bitcoin avrà mai solo 21 milioni di monete e quindi è molto più scarsa. Pertanto, si potrebbe concludere che, usando l’esempio dell’economista che il Bitcoin è più simile al fiat che all’oro, non è corretto basandosi sulla scarsità.

Denaro e altro ancora

L’unico punto intorno al denaro Fiat è che è qualcosa che abbiamo avuto per molti anni e Bitcoin non è una novità. Questo non è del tutto vero, perché quello che dicono è che le transazioni non sono una novità, e il Bitcoin può essere usato per le transazioni, quindi sì – non è una novità.

Ma sono le cose aggiuntive che il Bitcoin può fare che lo rendono diverso. Abbiamo già delineato la sua scarsità – che è veramente quantificabile. Ma come sistema fiat decentralizzato e creato per essere deflazionistico, è un sistema di tendenza in uno spazio mai visto prima.

Il valore fiat non deriva dalle persone che lo usano, ma dalle forze centralizzate che lo creano. Ma, per la Bitcoin, è fiat per le persone, perché non c’è nessuno che ne sia responsabile e il suo valore deriva dal mercato delle persone che lo usano.

Questo non è solo una novità, ma è importante, perché dimostra che il denaro può essere veramente decentralizzato e uno strumento per la gente. Inoltre, si tratta di un denaro deflazionistico, il che significa che in realtà è più adatto ad un bene benevolo.

Così, mentre una volta l’oro era usato per il commercio e le transazioni, ma ora è più per immagazzinarlo e vederlo crescere, Bitcoin è entrambi – oltrepassare i confini e fare qualcosa che non è stato fatto da nessun altro bene a questo livello.

BTCUSD fällt unkontrolliert nach einem massiven Ausverkauf

Es scheint, dass der fröhliche Lauf von Bitcoin verschwunden ist, noch bevor sich die Investoren zurücklehnen und die Gewinne genießen konnten. Bitcoin fiel auf $8.400, bevor es wieder etwas Boden gutmachen konnte.

Absturz könnte Bitcoin unter $8.000 bringen

Gerade als die Anleger Vertrauen in Bitcoin-Investitionen fassten, stand die Welt für sie auf dem Kopf. Alle Gewinne von Bitcoin Trader verschwanden innerhalb weniger Minuten.

Der Zeitpunkt des BTCUSD-Crashs scheint kein Zufall zu sein.

Gerade als BTCUSD 10.000 $ erreichte, gaben die Coinbase-Plattformen eine Meldung heraus, dass ihre Server ausgefallen seien. In meinem vorherigen Artikel erwähnte ich, wie Analysten das als verdächtig empfanden. Diesen Artikel finden Sie hier.

Mehrere Investoren gingen davon aus, dass Bitcoin nach dem Überschreiten der 10.000 $-Marke endlich auf einem Bull-Run war.

Die Anleger könnten bei diesem Absturz möglicherweise Millionen verlieren. Eine Gruppe von Analysten behauptete, dass es die Wale sein könnten, die sich Manipulationen zuschulden kommen ließen.

Der „Big-Short“: Nicht in Aktien, aber diesmal Bitcoin

Wären es die Wale gewesen, die den BTCUSD anorganisch in die Höhe getrieben haben, hätten sie eine Short-Position bei Bitcoins eingenommen. Sie würden jetzt auf einem enormen Gewinn sitzen. BTCUSD-Manipulanten verdienen immer mehr Geld, wenn der Markt abstürzt, als wenn der Markt in die Höhe schießt.

Es sind nicht nur die Manipulatoren, sondern auch die Börsen, die von einem Absturz profitieren würden. Bitcoin-Börsen bieten ihren Benutzern eine bis zu 100-fache oder 100-fache Hebelwirkung, um BTCUSD zu handeln.

Wenn also jemand lange in Bitcoin war, als es im Aufwärtstrend war, hätte er jetzt viel mehr verloren als das investierte Kapital. Die Börse nimmt auch ihren Anteil an den Provisionen für die Hebelwirkung.

BTCUSD-Stunden-Chart

Ein Blick auf das BTCUSD-Stundendiagramm zeigt, dass es auf potenziell gefährliche Werte fallen könnte, bevor die Talsohle erreicht ist.

Es ist „Entscheidungszeit“ für Ethereum, und Analysten setzen darauf, dass die ETH nach oben steigt

Für Ethereum war es in den letzten Tagen explosiv.

Allein in den letzten 24 Stunden ist die zweitgrößte Kryptowährung um 10% gestiegen. Wie bereits von NewsBTC berichtet, drückt der Vermögenswert derzeit auf 244 USD, den höchsten Preis seit Anfang März.

Dieser Anstieg ist wichtig, da er zu einem kritischen Zeitpunkt für Kryptowährungsbullen auftritt. Ein bekannter Händler teilte vor einigen Tagen das unten gezeigte ETH / BTC-Diagramm mit und schrieb, es sei „Entscheidungszeit“ für Ethereum.

Die Grafik zeigt, dass die ETH bald einen massiven Ausbruch nach einem entscheidenden Abwärtstrend, der seit fast drei Jahren andauert, und nach einem wichtigen relativen Stärkeindexniveau erleben wird. Bei einer Rallye von heute um 10%, die Bitcoin übertrifft, könnte Ethereum in den kommenden Wochen eine noch höhere Rallye erzielen.

Es gibt Gründe, bullisch zu sein, erklären Analysten

Es gibt Gründe, warum diese Rallye stattfindet und warum mehr Aufwärtspotenzial erwartet wird, haben Bitcoin Circuit Analysten erklärt und der Gründer von Mythos Capital, Ryan Sean Adams, gab diese Woche bekannt, dass die Grundlagen der ETH in den letzten Wochen gewachsen sind.

Der Anstieg der Transaktionsnachfrage hat die Transaktionsgebühren erhöht, was auf einen höheren Ethereum-Preis hindeutet, erklärte er.

Zusätzlich zum bullischen Zusammenfluss stellte ein Analyst fest, dass die ETH / BTC ihre monatliche MACD-Bewegung (Moving Average Convergence Divergence) „zum ersten Mal seit ihrer Gründung“ bullisch gesehen hat.

Der MACD ist ein trendfolgender Momentum-Indikator, der die Beziehung zwischen zwei gleitenden Durchschnitten des Wertpapierpreises anzeigt, wie Investopedia erklärt.

Ein solcher Trend zeigt, dass der in den letzten Wochen eingetretene Ethereum-Trend äußerst positiv war.

Ethereum zeigt viele positive Bitcoin Billionaire Anzeichen

Investoren sind lange auf Ethereum

Die Anleger nehmen diese Trends auf und haben den Vermögenswert optimistisch bewertet.

Das Blockchain-Analyseunternehmen Santiment hat kürzlich festgestellt, dass einige der „Wal“ -Adressen der ETH in den letzten Wochen rasch zugenommen haben.

„Die Waladressen der ETH haben gerade ein 10-Monats-Hoch erreicht. Die kumulierten Bestände der 100 besten nicht börsennotierten Geldbörsen besitzen jetzt über 21.800.000 Ethereum. Dies ist der größte kollektive Kontostand, der seit Mai 2019 in den Top-100-Adressen gehalten wurde. Allein in den letzten zwei Tagen haben diese Top-Waladressen der ETH weitere 145.000 Münzen hinzugefügt. “ Santiment schrieb in Bezug auf die Tabelle unten.

Ethereum erholt sich über $220 und wird weiter auf $240 steigen

Ethereum erholt sich über $220 und wird wahrscheinlich weiter auf $240 steigen

Ethereum ist um mehr als 8% gestiegen und hat die wichtige Widerstandszone von $215 gegenüber dem US-Dollar durchbrochen. Der ETH-Preis notiert schön über $220 und er könnte weiter über $230 steigen.

Ethereum zeigt viele positive Bitcoin Billionaire Anzeichen

Ethereum zeigt viele positive Bitcoin Billionaire Anzeichen und erholte sich über $215 und $220. Der Preis wird wahrscheinlich weiter in Richtung der Niveaus von 230 und 240 $ steigen. Es bildet sich eine anschließende zinsbullische Trendlinie mit Unterstützung nahe $212 auf der Stunden-Chart von ETH/USD (Dateneinspeisung über Kraken).
Bei Rückgängen um die $215- und $212-Marke bleibt das Paar in naher Zukunft gut unterstützt.

Anstieg des Ethereum-Preises

Der Äthereumpreis blieb in einem starken Aufwärtstrend oberhalb der 205 $-Marke und gewann über die 210 $-Marke an Tempo. Der ETH-Preis schaffte es, die Haupt-Widerstandszone von $215 zu überwinden und in eine zinsbullische Zone überzugehen.

Es gab auch einen Schlusskurs oberhalb des Niveaus von $215 und des einfachen gleitenden 100-Stunden-Durchschnitts. Ether handelte bis zu $225 und konsolidiert derzeit seine Gewinne. Er testete das 23,6% Fib-Retracement-Level der jüngsten Erholung vom Tief bei $204 auf ein Hoch bei $224.

Die erste größere Unterstützung auf der Abwärtsseite liegt nahe der $215-Zone. Sie liegt nahe dem 50% Fib-Retracement-Level der jüngsten Erholung vom Tief bei $204 auf ein Hoch bei $224.

Noch wichtiger ist, dass sich eine anschließende zinsbullische Trendlinie mit Unterstützung bei $212 auf der Stunden-Chart von ETH/USD bildet. Aufwärts gerichtet dürfte sich der Preis oberhalb der Niveaus von $224 und $225 fortsetzen.

Ethereum-Preis

Der erste große Widerstand liegt nahe der $230-Marke. Wenn es einen deutlichen Durchbruch über die $230-Marke gibt, wird sich der Preis wahrscheinlich in Richtung der $240-Marke beschleunigen. Weitere Kursgewinne könnten den Preis in Richtung der 250 $-Marke führen.

Sollte das Ethereum eine Abwärtskorrektur beginnen, dürfte es in der Nähe der $215-Unterstützungszone (dem jüngsten Ausbruchsbereich) unterstützt bleiben. Die Trendlinienunterstützung bei Bitcoin Billionaire bei $212 ist ebenfalls eine wichtige Unterstützung.

Wenn es einen Abwärtsdurchbruch unterhalb der Unterstützungszone bei $212 gibt, wird der Preis wahrscheinlich die Hauptunterstützung bei $210 und den einfachen gleitenden 100-Stunden-Durchschnitt testen, der ebenfalls ein wichtiger Durchbruchbereich ist.

Technische Indikatoren

  • Stündlicher MACD – Der MACD für ETH/USD gewinnt in der Aufwärtszone an Schwung.
  • Stündlicher RSI – Der RSI für ETH/USD liegt jetzt deutlich über der 60er Marke, mit einem positiven Winkel.
  • Hauptunterstützungsniveau – $215

Bitcoin Preisanalyse: BTC bleibt stagnierend, da sich die Blockhalbierung nähert

  • Bitcoin kämpft weiterhin darum, den Widerstand zu überwinden, der in dieser Woche bei $8.950 liegt.
  • Die Kryptowährung wurde in den letzten 6 Handelstagen seitwärts gehandelt, während sich die Blockhalbierung nähert.

Nachdem sie in der vergangenen Handelswoche um über 16% gestiegen war, hat Bitcoin Trader beschlossen, sich zu beruhigen, da es darum kämpft, den Widerstand bei $8.950 zu brechen. Die Blockhalbierung ist nur noch etwas mehr als 6 Tage entfernt, aber es scheint, dass die Bullen beginnen, auf dem oben erwähnten Widerstandsniveau zu kämpfen.

Nichtsdestotrotz können wir angesichts der bevorstehenden Blockhalbierung des BTC-Blocks in den nächsten Tagen eine Form positiver Preisaktionen bei über 9.000 $ erwarten, wir müssen nur Geduld haben, da es nur eine Frage des „wann“ und nicht des „ob“ ist, ob es passieren wird.

Überblick über den Markt

Ein Blick auf das obige Tages-Chart zeigt deutlich den Widerstand bei $8.958, der dem Markt in den letzten 6 Handelstagen soliden Widerstand bot. Der Widerstand wird hier durch ein Fibonacci-Erweiterungsniveau von 1.618 geboten, und die BTC hat sich schwer getan, oberhalb dieses Niveaus zu schließen. Sie ist im Laufe der Woche mehrmals über dieses Niveau gestiegen, aber die Verkäufer treten immer zurück, um den Markt jedes Mal, wenn er über die 9.000 $-Marke steigt, nach unten zu drücken.

Kurzfristige Vorhersage: BULLISH

Trotz des seitwärtsgerichteten Handelns bleibt BTC im Augenblick weiterhin optimistisch. Um neutral zu werden, müsste BTC fallen und unter die Unterstützung bei $8.140 fallen. Sie müsste weiter unter die $7.400-Marke fallen, um wieder rückläufig zu werden.

Sollten die Verkäufer nach unten drücken, liegt die erste Unterstützungsebene bei $8.800. Darunter findet sich zusätzliche Unterstützung bei $8.500, $8.300 und $8.141 (.236 Fibonacci Retracement Level). Wenn die Verkäufer die BTC weiterhin unter 8.000 $ treiben, kann Unterstützung bei 7.900 $, 7.700 $ (100-Tage-EMA) und 7.500 $ gefunden werden.

Auf der anderen Seite liegt die erste Stufe des Widerstandes gegen einen Bruch bei $8.960. Darüber liegt der Widerstand bei $9.090 (bearish .786 Fib Retracement), $9.163 und $9.500.

Schlüssel-Levels

Unterstützung: $8.800, $8.500, $8.400, $8.300, $8.000.

Widerstand: $8.860, $9.000, $9.090, $9165, $9.500.

Bitcoin hat seinen katastrophalen November fortgesetzt

Bitcoin hat seinen katastrophalen November fortgesetzt, wobei der Preis über Nacht weiter auf ein Niveau fiel, das seit Mai dieses Jahres nicht mehr erreicht wurde.

Obwohl es wenig Trost ist, schadet es nie, mögliche Ursachen nach einem Unfall zu untersuchen, also ohne weiteres

Ja, wir haben es schon einmal gesagt, aber das macht es nicht weniger wahr. Eine Entität, die auf jede Weise gewinnt, egal wie der Bitcoin Era Markt verläuft, ist BitMEX. Liquidierte Positionen an der Terminbörse führen zu enormen Gebühren, die BitMEX ohne Bedenken direkt zurück auf den Markt dumpen kann.

Laut Analyst Alex Krüger rechnet BitMEX derzeit mit Gebühren von bis zu 7% der gesamten kombinierten Miner-Emission. Ein großer Teil davon wird direkt in den Markt zurückgeführt.

Diejenigen, die über die BitMEX Wetten auf Bitcoin mit hoher Hebelwirkung abschließen, versetzen sich also nicht nur in die Lage, Rekt mit hoher Wahrscheinlichkeit zu bekommen. Sie können auch dem gesamten Markt schaden. Leider ist ein Mangel an Volumen auf BitMEX nicht unbedingt besser.

Wann immer es zu einem signifikanten Rückgang des BTC-Preises kommt, wie z.B. vor dem Wochenende auf 7.000 $, verlieren viele Anleger das Vertrauen. Besorgt über weitere Verluste, springen sie von Bord und beschleunigen den Rückgang des Vermögenswertes.

Dieses „Schütteln aus schwachen Händen“ ist für längerfristige HODLer oder solche, die ihre Bitcoin-Taschen erhöhen wollen, nicht von großer Bedeutung.

Bitcoin

Schließlich müssen einige Idioten hoch kaufen und niedrig verkaufen, damit sie das Gegenteil tun können

Die fortgesetzte Politik der US-Notenbank zur quantitativen Lockerung sollte für Bitcoin bullish sein, richtig? Nun, diese Erzählung hat sich bisher nicht wirklich bewährt. Leider reagiert Bitcoin nicht immer auf solche Makrovariablen.

Nochmals, darauf hingewiesen von Krüger:

Es ist ein so illiquider/fragmentierter Markt, dass in Ermangelung eines Massenzustroms neuer Käufer, Handlungen einiger weniger die Richtung bestimmen. Mikro, nicht Makro.

In einem Markt, der leicht von den Aktionen einiger weniger beeinflusst wird, können wir nicht ausschließen, dass Bitcoinwale den Preisdruck verringern, um BTC vor der Halbierung im nächsten Jahr wieder aufzufüllen.

Der allgemeine Konsens ist, dass dies zu einem signifikanten (und vielleicht permanenten) Preisanstieg führen wird, so dass es vollkommen sinnvoll ist, vorher so viel wie möglich zu halten.

Das gilt natürlich nicht nur für Wale.

Warum glauben Sie, dass Bitcoins Preis gerade jetzt so stark fällt? Füge deine Gedanken unten hinzu!